Parkinson

Erfahrungen

Eine Bibelstelle im Neuen Testament beschreibt deutlich, daß es ohne Wissen unmöglich ist, selbständig und bewußt Entscheidungen zu treffen. Ich will das an Hand des fünften Verses im Jakobusbrief erörtern:

Wenn es jemandem unter euch an Wissen mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern und ohne Vorwurf gibt.

Uniklinik Greifswald
Greifswald erwacht
Um es auf die Medizin zu übertragen: Ich bin kein Arzt, habe 2 technische Berufe erlernt, und in meiner Familie gilt seit hunderten von Jahren "Keiner kann alles, keiner kann nichts". Frau Dr. Roßberg genießt ihren verdienten Ruhestand. Manchmal haben wir herzhaft gelacht, denn sie hat es stets vermocht, mein Wissen zu erweitern. Und so wußte ich immer genug, um sicher entscheiden zu können.

Da nun unser Grundgesetz jedem das Recht auf freie Wahl seiner Weltanschauung zugesteht, ist es für mich unproblematisch, mich in die Hände von medizinischem Personal zu begeben, das aus einem fremden Land stammt, oder die Existenz Gottes verleugnet. Schließlich können wir in der zitierten Bibelstelle den Begriff Gott auch durch Arzt, Lehrer oder Dozent austauschen, und der Sinn bleibt erhalten. Schade ist nur, daß wir manchmal auf Menschen treffen, die sich über Gott stellen, oder sich davor scheuen, das Wissen von Patienten zu erweitern.

Virchow-Klinikum Berlin
Virchow-Klinikum
Im April 2016 mußte ich feststellen, daß die Wirkung der bekannten Medikamente nicht mehr gegeben war. Meine Hausärztin hat mir empfohlen, eine zweite Meinung einzuholen. Nach einigen Telefonaten konnte ich so zu sagen die Spreu vom Weizen trennen, und entschied mich für das Virchow-Klinikum im Berliner Stadtbezirk Wedding. Dem Telefonat mit der Arbeitsgruppe Bewegungsstörungen folgten Ereignisse, die nicht nur mein Leben entscheidend verändern sollten.

Ein erster Termin diente dem ambulanten Kennenlernen, und der Prüfung, ob ich als Kandidat für die geplante Therapie in Frage komme. Nach Bewältigung dieser Hürde folgte eine Woche, wo ich im Rahmen einer stationären Aufnahme gründlich untersucht, und über alle Risiken umfassend informiert wurde. Eine Operation am eigenen Hirn?

Virchow-Klinikum Berlin
Nacht im Wedding
Aus persönlichen Gründen habe ich das zuvor nicht in Erwägung gezogen, obwohl ich geahnt habe, es ist der einzige Weg, um Lebensqualität in gewissem Umfang zurück zu gewinnen.

Es war meine bewußte Entscheidung, und im August 2916 wurde ich operiert. Zum Team des Virchow-Klinikums besteht uneingeschränktes Vertrauen. Alle Mitarbeiter waren stets mit Erfolg bemüht, meine Fragen zu beantworten. Vielleicht habe ich gelegentlich wie ein kleines Kind genervt?
Median-Klinik Bad Sülze
Median-Klinik
Ein herzliches Danke für die mir entgegen gebrachte Geduld und Fürsorge. Durch Vermittlung des Klinikums hat mir die AOK eine stationäre Reha ermöglicht.

Auf dem Heimweg nach Greifswald klingelte mein Telefon, und ich wurde freundlich gefragt, ob ich schon am Folgetag mit der Heilkur beginnen könne. Bis zu diesem Zeitpunkt war mir der Ort Bad Sülze völlig unbekannt.

Kircheninneres Bad Sülze
Blick in die Kirche
Dahlien in Bad Sülze
Dahlien in Bad Sülze


Zur vermutlich schönsten Zeit des Jahres durfte ich Bad Sülze erleben. Anfang September das Dahlienfest, Nebeltage im August, der tuckernde Moorblitz (eine 600 mm Feldbahn, mit der in früherer Zeit der Torf zur Klinik transportiert wurde. Ein kompetentes Team von erfahrenen Therapeuten, und ein Arzt, der in Deutschland mit zu den ersten zählte, die erfolgreich Stimulatoren zur Linderung von Symptomen der Parkinson-Erkrankung implantiert haben. Im Dezember war ich wieder dort, aber nur für wenige Stunden: Ein Freund hatte den Wunsch, in der Kirche weihnachtliche Musik zu erleben. Seiner Bitte habe ich gern entsprochen, und den Kirchenschlüssel gibt es im Cafe am Markt.

Veränderungen

Der sichtbare Tremor ist nicht mehr so intensiv wie früher. Da der Körper nicht mehr permanent zittert, ist der Grundumsatz gesunken. Aber es ist nicht einfach, mit alten (Eß)Gewohnheiten zu brechen.

Mein System ist aufladbar, das erspart stationäre Klinikaufenthalte für den Batteriewechsel. Nebenwirkungen von Medikamenten sind nicht mehr feststellbar.

Heute kann ich sicher feststellen, daß bereits 1999 die ersten Symptome sichtbar wurden. Auf langen Strecken war ich nicht mehr in der Lage, die Geschwindigkeit meines Fahrzeuges konstant zu halten. Hausarzt und Kollegen vertraten die Ansicht, es könnte eine Fehlfunktion der Schilddrüse vorliegen. Laboruntersuchungen haben diesen Verdacht ausgeschlossen, und so habe ich meine Lebensumstände betrachtet.

Früher hat es mir Freude bereitet, in unserer Kirchengemeinde als Organist zu wirken. Das wird leider verhindert, obwohl eine solche Bewegungstherapie gut geeignet ist. Wenn ich alte Wirkungsstätten besuche, oder in andere Länder reise, ist es dagegen ohne Probleme möglich, aktiv an Gottesdiensten mitzuwirken.

Hobby und Freizeit

Mit dem Fahrrad war ich an jedem Werktag 2 Stunden schneller als der öffentliche Verkehr. Leider ist es mir nicht mehr möglich, lange Strecken mit dem Fahrrad zurüzulegen, da ich recht schnell erschöpfe und große Probleme beim Haltes des Gleichgewichtes bestehen.
© Familienforschung Oskar, Rolf & Olaf Steuer