Edelsteinschneider

Historische Berufe

Zunftzeichen
Auch Edelsteinschleifer.

Die Kunst des Steinschneidens ist seit der Antike bekannt. Im Mittelalter wurden die Insignien der herrscher mit Edelsteinen geschmückt. Auch liturgische Gegenstände wurden so verziert.

Anfangs begnügte man sich damit, in die natürliche Form der Steine Siegel, Ornamente und Figuren zu schneiden.

Im 15. Jahrhundert wurde der Stein auf der Schauseite gewölbt und an den Ecken abgerundet. Später kam es dazu, die gewünschte Form durch Spalten und Zerbrechen herzustellen, und die Arbeit durch Schleifen und Polieren zu vollenden.
© Familienforschung Oskar, Rolf & Olaf Steuer