Klempner

Historische Berufe

Wetterfahne
Auch Blechler Blechner Blechschläger Blechschmied Flaschner Klampferer Klapperer Klemperer Klipper Laternenmacher (Lucernen- oder Luchtenmacher) Löter Spängler Spengler Stürzner.

Die Bezeichnungen dieses Handwerkers wurden vom verwendeten Arbeitsmaterial (Blech), dem Produkt (Laterne), vom Geräusch (Klappern) oder der Tätigkeit (Löten) abgeleitet.

Das Handwerk wurde den meist weit gewanderten Gesellen geschenkt. Als Meisterstück wurden 3 Gegegnstände verlangt. Sehr oft mußte eine Laterne aus Eisen, eine zweite aus Messing, und die dritte aus der Kombination beider Metalle angefertigt werden.

Die Bleche wurden aus einem Hammerwerk bezogen und kalt durch Schlagen, Walzen und Treiben auf dem Amboß verarbeitet. Die Einzelteile wurden durch Bördeln, Nieten oder Löten zusammengefügt.

Als typische Produkte finden wir eiserne Laternen, Leuchter, Feldflaschen. Auch Blechhausrat wie Dosen, Trichter, Reibeisen, Windfahnen und Kirchturmhähne. Im 17. Jahrhundert kam die Anfertigung und Montage von Dachrinnen und Regenrohren durch Klempner in Mode.
© Familienforschung Oskar, Rolf & Olaf Steuer