Schmied

Historische Berufe

Hammerwerk aus dem 17. Jh. (Frohnau im Erzgebirge)
Auf dem Lande blieben die Schmiede Universalhandwerker, die wie die Hirten auch als Heilkundige und Tierärzte tätig waren. Hufbeschlag und Herstellung landwirtschaftlicher Geräte reichten nicht aus, die Familie zu ernähren, und so wurden auch alle möglichen Eisenwaren verkauft.

Die Mechanisierung bewirkte eine Erleichterung der schweren körperlichen Arbeit. Unsere Abbildung zeigt das 1692 erbaute Werk des mit Wasserkraft angetriebenen Frohnauer Hammers. Er war bis zu seiner Stillegung 1895 in Betrieb.

Schmiede wurden im wesentlichen in 5 Gruppen unterschieden:

HufschmiedKupferschmiedNagelschmiedWaffenschmied und Zeugschmied.
© Familienforschung Oskar, Rolf & Olaf Steuer