Energie

Physik leicht verständlich

Mühle Eldena
Mühle Eldena
Es ist NICHT möglich, Energie zu erzeugen oder zu erneuern.

Es gibt verschiedene Erscheinungsformen von Energie, jedoch gibt es keine verschiedenen Energieformen.

Energie kann nicht verloren gehen (Energieerhaltungssatz).

Energieumwandlung

Der Verbrennungsmotor eines Fahrzeuges wandelt die chemische Energie des Treibstoffs (Benzin, Diesel, Ethanol oder Wasserstoff) in kinetische Energie und Wärme. Der Wirkungsgrad eines Benzinmotors beträgt etwa 25 bis 35%, ein Dieselmotor nutzt ca. 35 - 45% der im Treibstoff enthaltenen Energie für den Antrieb des Fahrzeuges. Der große Rest wird durch Auspuff und Kühler an die Umwelt abgegeben und trägt zu deren Erwärmung bei. Beim Bremsen wird diese Bewegungsenergie in Wärme umgewandelt, die Geschwindigkeit des Fahrzeuges sinkt. Gleichzeit steigt die Temperatur der Bremsen, da die Summe der Energien konstant bleibt.

Umgangssprache

Wir finden Begriffe wie Energieverbrauch, Energieverschwendung oder Energieverlust.

Bei der heute gängigen Energieumwandlung wird nur ein Teil der eingesetzten Energie in nutzbare Energie umgewandelt. Durch technischen Fortschritt kann es dazu kommen, dass sich der Wirkungsgrad erhöht. Beispielsweise braucht eine Leuchtdiode erheblich weniger elektrische Energie als eine herkömmliche Glühlampe, um die gleiche Menge Licht abzugeben.

Energieverschwendung meint oft die Nutzung von Lebensmitteln und Rohstoffen zur Herstellung von Luxusgütern, wenn gleichzeitig Mangel an Nahrungsmitteln zu verzeichnen ist. Oder beim Betrieb eines Kraftfahrzeuges, wenn häufig die Bremse benutzt wird, statt durch eine angepasste und vorausschauende Fahrweise Treibstoffverbrauch und Umweltbelastung zu reduzieren.
© Familienforschung Oskar, Rolf & Olaf Steuer