Alte Spiele

Klotz auf Klotz

Spielklotz
Front
Spielklotz
Seite
Klotz auf Klotz
Klotz auf Klotz
Unser »Klotz auf Klotz« setzt nicht auf athletischen Körperbau. Es wird nur etwas Geschick in der Zusammenarbeit mit dem Spielpartner benötigt.

Bestandteile unseres Spieles sind 8 bis 10 Klötze aus Rundholz oder in Quaderform. Es wird eine Länge von etwa 15 bis 25 Zentimeter empfohlen, als Kantenlänge oder Durchmesser ungefähr 10 bis 15 Zentimeter. Ein seitlich schräg verlaufender Schlitz nimmt das Tragseil auf (Wäscheleine). Das 3 bis 4 Meter lange Seil darf nicht klemmen.

Die Klötze werden auf dem etwa 3x3 bis 5x5 Meter großen Spielfeld (für Halle und Wiese geeignet) verteilt aufgestellt, die Schlitze sollen dabei von der Mitte des Klotzes schräg nach oben verlaufen. Wenn die Klötze auf dem Rücken liegen steigt der Schwierigkeitsgrad. Beide Spieler fassen das Seil am Ende, halten es gespannt, und führen es durch die seitliche Öffnung eines Klotzes. Der Klotz wird nun am gespannten Seil getragen, und auf dem in der Mitte des Feldes markierten Punkt abgestellt. Weitere Klötze vergrößern die Höhe des Turmes.

Das eingesetzte Material ist frei wählbar. Wir haben uns für Holz mit etwa 20 cm Länge entschieden. Für Kinder genügen 8 Klötze, die gestapelt einen Turm von 160 cm Höhe ergeben. So kann ohne Gefahr vom Boden aus gespielt werden.

Ein herzliches Danke an Herrn Rusch und das Berufsbildungswerk Greifswald. Ohne engagierte Hilfe wäre uns die Realisierung dieser Spielidee nicht möglich gewesen.
© Familienforschung Oskar, Rolf & Olaf Steuer